WOHLFAHRT—BLOG

fotolia_43953909_xxl_comp.jpg

5 Hacks zur Nutzerakquise, um Ihr Start-Up zum Laufen zu bekommen

Gepostet von Hans-Peter Wohlfahrt am 28.04.2016 08:00:00
Sie finden uns auf:

Social Media Hacks Wohlfahrt Marketing Leipzig

Unternehmer sind immer darauf bedacht zu wachsen, egal in welcher Phase sich das neugegründete Unternehmen befindet. Sie können Ihr Unternehmen gerade erst von Grund auf gestartet haben, oder Sie haben bereits ein Team mit 50 Mitarbeitern, Neukundenakquise ist etwas, das immer ganz oben auf Ihrer Liste stehen sollte.


Hier sind ein paar bewährte Methoden, die Ihr Unternehmen in die Spur bringen können.

 #1 Remarketing-Anzeigen

Viele User werden auf Ihre Website kommen oder Ihre App installieren, aber nicht immer werden sie die erwünschte Aktion ausführen, wie z.B. einen Kauf tätigen, ein E-Book herunterladen, täglich die App benutzen etc. .

Hier kommen die Remarketing-Anzeigen ins Spiel. Haben Sie schon einmal auf der Seite von Amazon nach einem Produkt geschaut und es dann doch nicht gekauft? Sie haben sicher gesehen, dass das gleiche Produkt-Bild danach immer wieder in Bannerwerbeanzeigen auf anderen Seiten auftaucht.

 So können Sie mehr Kunden durch Remarketing Anzeigen gewinnen

  • Versuchen Sie nachzuvollziehen, wo Ihre User im Coversion-Prozess hängenbleiben. Zum Beispiel wird ein E-Commerce-Shop beobachten, dass es eine hohe Absprungrate auf der „Warenkorb“-Seite gibt.
  • Versuchen Sie Gründe für diese Absprungrate zu eruieren: Im oben genannten Beispiel kann ein Grund sein, dass die User Ihrem neuen E-Commerce-Shop nicht so sehr vertrauen, wie sie Amazon vertrauen, oder sie schauen woanders nach einem besseren Preis.
  • Erstellen Sie Anzeigen, die das Problem für Ihre User lösen: In diesem Fall, sollten Sie Anzeigen erstellen, die verschiedene Bilder und Bewertungen des gleichen Produktes zeigen, bei dem die User abgesprungen sind. Eine andere Reihe von Bild-Anzeigen könnte einen Rabatt-Coupon für dieses Produkt anbieten.

 #2 Lead-Generierung auf LinkedIn

Für den Fall, dass Sie ein B2B-Start-Up-Unternehmen leiten, dann sollte LinkedIn der Ort sein, an dem sich Ihr Marketing-Team mehr aufhalten sollte als irgendwo anders.

Obwohl das Posten auf Ihrer Unternehmenswebseite um die Follower zu erhöhen eine gute Idee ist, muss der Kern-Prozess der Lead-Generierung über LinkedIn-Profile stattfinden.

So kann Ihr B2B-Unternhemen mit der Leadgenerierung auf LinkedIn beginnen

  • Verstehen Sie die genauen Job-Rollen, die angesprochen werden sollen: Wenn Sie versuchen, eine Software als Service an IT-Unternehmen zu verkaufen, müssen Sie sich auf den Technischen Leiter in der Firma konzentrieren. Sie müssen jemanden ansprechen, der die technische Notwendigkeit des Produkts versteht und auch die Autorität im Unternehmen hat, eine Kaufentscheidung für das Unternehmen zu tätigen.
  • Beginnen Sie mit einem einfachen Verbindungswunsch und einer diskreten Verkaufstaktik: Unter Verwendung Ihres LinkedIn-Profils treten Sie mit dem anvisierten Lead in Verbindung und erzählen Sie ihm diskret von Ihrem Produkt. Schlagen Sie einen kurzen Anruf vor. Versuchen Sie ihnen nicht beim ersten Kontakt zu erzählen, wie toll Ihr Produkt ist oder wie es die Branche verändern kann. Wahrscheinlich bekommen diese Unternehmen sehr viele solcher Angebote am Tag.
  • Fragen Sie in einer nicht störenden Art und Weise nach: Für den Fall, dass sie nicht antworten (was wahrscheinlich bei mindestens 50% der Fall ist), haken Sie mit einer kurzen Erinnerung nach einiger Zeit nach.

Erfassen Sie alle Kontakte in Ihrem CRM oder nutzen Sie Google Sheets, um die Übersicht zu behalten, welche Stufe des Inbound-Trichters die Leads erreicht haben.

 #3 Social Media Unterhaltungen

Oft messen Unternehmen den sozialen ROI nur an Likes, Followern und Klick-Zahlen. Was sich die meisten Start-Ups jedoch nicht gönnen, sind Konversationen in den sozialen Netzwerken.
Meistens twittern die Leute über Ihr Produkt oder über Dinge, die sich auf Ihr Produkt oder Ihren Service beziehen. Wenn Sie die richtigen Gespräche verfolgen, dann klinken Sie sich mit ein und positionieren Sie ein Verkaufsargument. Sie können direkte Abschlüsse daraus erzielen.

So sollten Sie Interaktionen in den sozialen Medien für einen besseren ROI nutzen

  • Versuchen Sie nachzuvollziehen worüber Ihre Kunden sprechen könnten: Wenn sich Ihr Unternehmen mit Indischer Küche und Essen beschäftigt, dann ist es vielleicht eine gute Idee, Tweets mit Hashtags wie #kochen, #Rezepte, #Indische Kochrezepte, etc. zu verfolgen.
  • Fangen Sie an ernsthafte Gespräche mit den Leuten zu führen. Beginnen Sie mit Themen, über die die Leute sprechen. Nachdem Sie ein Band mit ihnen geknüpft haben, erzählen Sie ihnen von Ihrem Unternehmen mit einer diskreten Verkaufstaktik.

#4 Bieten Sie etwas kostenlos an anstatt eine E-Mail zu schreiben

Wie einige von Ihnen vielleicht verstehen, ist das Konzept der Einführung und Pflege eines Lead Magneten eine sehr effektive Marketing Methode.

So kann dieser Versuch für Ihr Start-Up erfolgreich sein 

  • Erstellen Sie eine Ressource, die Ihre Kunden lieben würden: Wir sind zum Beispiel Partner von Hubspot und lesen auch sehr gerne deren Marketing-Blog. Am Ende ihrer Blogbeiträge haben sie oft etwas, das sie uns anbieten, wie zum Beispiel eine Checkliste oder ein kostenfreies E-Book anstatt einer E-Mail.
  • Nachdem Sie die E-Mail-Adresse Ihrer Interessenten haben, pflegen Sie die Leads zur Umwandlung: Die meisten Unternehmen würden gleich, nachdem Sie die E-Mail-Adresse erworben haben, eine Werbe-E-Mail schicken. Allerdings ist die intelligentere Form des Marketings hier, Ihre Leads zu pflegen, indem Sie mehr pädagogische Inhalte jede Woche/jeden Monat versenden. Gewinnen Sie das Vertrauen der Leads und senden Sie erst nach ein paar Gesprächen eine Promotion-E-Mail.

#5 Nutzen Sie die Kraft des Empfehlungsmarketing

Egal, wie gut Ihr Marketing ist, Mundpropaganda ist nach wie vor eine der besten Kundenakquise-Techniken. Um Mundpropaganda digital zu nutzen, ermutigen Sie die Leute, als Anreiz Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu beziehen.

Das sollten Sie für ein effektives Empfehlungsmarketing tun:

  • Erkennen Sie, wann es günstig nach einer Empfehlung zu fragen: Sie wollen Ihren Kunden nicht lästig erscheinen. Vollziehen Sie nach, wie oft Kunden sich mit Ihrem Produkt/Ihrer Dienstleistung beschäftigen und senden Sie eine Empfehlungs-Nachricht nur an Kunden, die es schon eine Weile verwendet haben.
  • Gestalten Sie den Empfehlungs-Prozess sehr einfach: Stellen Sie sicher, dass Kunden die Empfehlungs-Funktion sehr einfach entdecken und Freunde auf noch einfacherem Weg einladen können.

Wenn Sie diese 5 Hacks zur Nutzerakquise in den digitalen Medien anwenden, können Sie in kurzer Zeit einen Anstieg Ihrer Nutzer und Leads verzeichnen. Welche Marketing-Hacks werden Sie für Ihr Start-Up verwenden?

Mehr zum Thema Social Media-Marketing und Inbound-Marketing können Sie gern als Keynote buchen.

VORTRAG ANFRAGEN

 

Topics: Social Media Marketing

Geschrieben von Hans-Peter Wohlfahrt

coacht Verkäufer, Führungskräfte, Unternehmer, Vertriebs- und Marketing-Mitarbeiter aus vielen Branchen bundesweit. Über 25 Jahre Verkaufs- und Marketing-Erfahrung bilden den Hintergrund für einen idealen Mix aus Theorie und Praxis.