WOHLFAHRT INBOUND MARKETING-BLOG

fotolia_43953909_xxl_comp.jpg

Wie E-Books für Ihr Geschäft arbeiten!

Gepostet von Hans-Peter Wohlfahrt am 31.03.2017 14:30:23
Sie finden uns auf:

Können E-Books helfen, Ihr Geschäft zu fördern?

Sofern Sie nicht Marketingtrends nicht ganz verschließen, haben Sie sicher schon festgestellt, dass E-Books gerade der letzte Schrei in der digitalen Marketing-Community sind. Letztendlich ist der Inhalt das, was zählt und E-Books sind ein großartiges Medium, in dem man wertvollen Inhalt an Firmen oder den End-Verbraucher weitergeben und sich selber als Experte in einem bestimmten Feld positionieren kann.

Ein E-Book ist ein elektronisches Buch, das man online oder mit einem sogenannten E-Book-Reader lesen kann. Für diejenigen,
die totale Neulinge auf dem Gebiet des Online-Marketings sind, beim Content-Marketing geht es darum, kostenlose Informationen zu erstellen und zu teilen, um Kunden zu gewinnen, die dann bei Ihnen kaufen. Content-Marketing ist keine neue Sache sondern gibt es schon seit langer Zeit.

Content-Marketing geht zurück in die Zeit des letzten Jahrhundert-Wechsels, als die Gründer der Reifenfabrik Michelin ihre erste Ausgabe eines Leitfadens für Autofahrer in Frankreich veröffentlichten. Damals gab es weniger als 3.000 Autos im gesamten Land. Dieser Michelin-Leitfaden war dazu gedacht, die Nachfrage nach Autos zu steigern und somit auch nach Autoreifen.

Heutzutage würde es sicher in Form eines E-Books veröffentlicht werden und somit eine große Menge Geld sparen, aber damals hat es ihnen geholfen, sich als Vordenker ihrer Branche zu etablieren.

Sie denken sicherlich, dass ein Buch zu schreiben, eine unglaublich entmutigende Aufgabe ist  und eine, die mit einer gewissen Vorsicht angegangen werden sollte. Jedoch war es nie einfacher, ein Buch zu schreiben, vor allem eins, das nicht in gedruckter Form veröffentlicht werden muss. E-Books müssen keine Romane mit fünfzigtausend Wörtern sein und sie werden auch keinen Literaturpreis gewinnen. Das Ziel ist einfach, sich als Führer seiner Branche zu positionieren.

Warum sind E-Books effektiv?
E-Books sind für beide Seiten gut – den Autor und den Verbraucher, da auf beiden Seiten wenig investiert werden muss. Ein E-Book kann für fast nichts erstellt werden. Es gibt eine Menge gute kostenlose Software, die dabei helfen kann, ein E-Book zu erstellen. Und, normalerweise, kosten E-Books keinen Premium-Preis wie die Bücher in den Buchläden. Sollten sie mal etwas kosten, dann nur einen geringen Preis. Die meisten Leute geben Ihre E-Books für umsonst weg, da sie hoffen, dass am Ende ein Return on Investment steht.

E-Books sind auch richtig praktisch zu lesen im Vergleich zu einem normalen Buch. Meistens sind sie viel kleiner, was die Anzahl der Seiten und Wörter angeht, was bedeutet, dass sie auch an einem Tag gelesen werden können. Verbunden mit dem digitalen Zeitalter, in dem wir heute leben und die Menschen ständig auf der Suche nach Informationen sind, ist es ein äußerst wertvolles Gut auf dem heutigen Markt, den Menschen Informationen zu geben.

Wie findet man Ideen für ein E-Book?

Idealerweise sollten Sie versuchen, über ein Thema zu schreiben, dass vorher noch nicht großartig behandelt wurde, was leichter gesagt ist als getan aufgrund der großen Menge an Inhalt da draußen. Aber Sie sollten allgemeine Themen, die von Jedermann behandelt werden, vermeiden, da der User es schwer haben wird, Sie von allen anderen zu unterscheiden. Außer natürlich, Sie haben eine erstaunliche und völlig einzigartige Perspektive mitzuteilen...oder unglaublich fördernde Kräfte, aber das ist eine völlig andere Sache und es wäre besser, bei etwas neuem oder weniger allgemein Besprochenem zu bleiben.

Machen Sie eine kurze Google-Suche nach E-Books in Ihrer Branche, worüber sprechen die Leute? Was Sie beantworten wollen: was fehlt? Wie wäre es mit einer Keyword-Analyse, um die hart umkämpften Keywords, beliebte Suchbegriffe und weniger wettbewerbsfähige Schlüsselwörter und Phrasen aufzudecken?

Wie erstellt man ein E-Book?
Ein E-Book zu schreiben muss nicht schwer sein und es sollte auch nicht so entmutigend sein wie das Veröffentlichen eines gebundenen Romans. Es gibt unzählige Tools zur Erstellung eines E-Books, wie zum Beispiel HubSpots 18 Free Templates, Adobe PDF oder Blurb.

Wenn Sie es kostenlos veröffentlichen wollen, dann ist es das Beste, die PDF-Datei auf Ihren Blog hochzuladen. Wenn Sie es zu Geld machen wollen und womöglich ein E-Book-Millionär werden wollen, dann ist es das Beste, das E-Book via Amazon oder Apple’s iBook hochzuladen.

Eines sollten Sie noch bedenken: Wenn Sie Ihr E-Book kostenlos veröffentlichen, stellen Sie sicher, dass Sie irgendwie die Kontaktdaten der Leser erfassen, damit Sie ihnen später noch weitere Angeboten machen können und ihnen auch etwas verkaufen können. Eine gute Möglichkeit ist hier, dass die Leser vor dem Download des E-Books ihre Daten an Sie schicken.

Ihr E-Book bekanntmachen
Wenn Sie sich einmal entschieden haben, über welches Thema Sie schreiben und wie Sie Ihr E-Book schreiben wollen, ist der nächste Schritt zu entscheiden, wie Sie Ihr E-Book bekanntmachen wollen. Man könnte denken, dass das Hochladen bei Amazon oder dem Apple iBook Store ausreichend ist, aber denken Sie noch einmal darüber nach.

Wie werden die Leser Ihr E-Book entdecken? Nur weil es bei Amazon erhältlich ist, heißt das noch lange nicht, dass es auch millionenfach runtergeladen wird. Es gibt dort massenhaft E-Books, die nicht einen Cent verdient haben und auch kaum runtergeladen wurden. Traurig aber wahr.

Hier sind die Grundlagen, wie Sie Ihr E-Book vermarkten können und so den Ball ins Rollen bringen.

  • E-Mail Marketing:
    Wie wäre es, wenn Sie damit beginnen, Ihre bereits bestehenden Kontakte zu nutzen und ihnen mitteilen, dass Sie ein E-Book schreiben und sie den ersten Blick auf das E-Book bekommen oder vielleicht auch einen Rabatt auf den Verkaufspreis.

  • Nutzen Sie Ihre Social Media-Kanäle:
    Nutzen Sie Ihre bereits existierenden Social Media-Kanäle und veröffentlichen Sie Links zum E-Book. Denken Sie über wiederkehrende Posts in verschiedenen Intervallen nach. Stellen Sie sicher, dass Sie einen knackigen Call-to-Action in Ihren Posts verwenden. Aber übertreiben Sie es auch nicht, sonst wenden sich die User durch das Spammen ab und werden Ihnen nicht mehr folgen und auch nicht Ihr E-Book runterladen.

  • Erreichen Sie Influencer
    Eine der effektivsten Strategien im Online Marketing ist, sich mit den einflussreichen Leute in Ihrer Branche, bekannt zu machen. Das Ziel des Schreibens eines E-Books ist, Sie zu einem Experten Ihrer Branche zu machen, wenn Sie das aber noch nicht sind, warum sollten Sie nicht das Sprungbrett eines Experten nutzen? Stellen Sie sicher, dass auch für diese Leute etwas drin ist, andernfalls werden sie Sie einfach ignorieren.

Hier finden Sie unser E-Book zur Zielgruppenfindung in sozialen Netzwerken.


Klicken Sie auf zum Download des E-Book zur Zielgruppenfindung in sozialen Netzwerken den unten stehenden Button:
E-Book1_LinkedIn_800x1200px_freigestellt.png

E-Book kostenfrei und unverbindlich downloaden



FAZIT

Das ist alles was Sie wissen müssen, um ein E-Book zu erstellen. Vergessen Sie nicht, der springende Punkt beim Schreiben eines E-Books ist es, Kunden zu gewinnen und nur ein Werkzeug zur Vermarktung - es ist keine Plattform, um sein literarisches Talent zu zeigen.



 

Topics: Social Media Marketing

Geschrieben von Hans-Peter Wohlfahrt

coacht Verkäufer, Führungskräfte, Unternehmer, Vertriebs- und Marketing-Mitarbeiter aus vielen Branchen bundesweit. Über 25 Jahre Verkaufs- und Marketing-Erfahrung bilden den Hintergrund für einen idealen Mix aus Theorie und Praxis.